Gut vorbereitet zum Traumjob

0
46

Die Auswahl des richtigen Jobs gehört zu den wichtigsten Entscheidungen des Lebens. Um den Traumjob zu ergattern, ist Vorbereitung das Um und Auf. Der erste Schritt liegt daher in der Aufbereitung professioneller Bewerbungsunterlagen. Sie sind wie Ihre Visitenkarte. Bedenken Sie, dass es keine zweite Chance für den ersten Eindruck gibt, denn mit Ihren Unterlagen sollten Sie bei Ihrem Gegenüber das Interesse wecken, Sie persönlich kennenlernen zu wollen.

Eine vollständige Bewerbungsmappe besteht aus einem Motivationsschreiben, einem Lebenslauf und Zeugnissen. Der Lebenslauf (oder Curriculum Vitae) sollte individuell gestaltet sein und dem jeweiligen Unternehmen bzw. der aktuellen Arbeitssituation angepasst werden. Halten Sie ihn übersichtlich und in tabellarischer Form und beginnen Sie mit dem aktuellsten Ereignis. Geben Sie, chronologisch und lückenlos, alle Ihre Stationen mit Datum an. Er enthält persönliche Daten, Aus- und Weiterbildung (z.B. Zusatzkurse in der Schule), Berufserfahrung (z.B. Praktika), Sprach-, EDV- und sonstige Kenntnisse bzw. Hobbys. Legen Sie auch eine Kopie des Schulabschlusszeugnisses bei. Seien Sie bei Ihren Angaben ehrlich und übertreiben Sie nicht – der/ die RecruiterIn wird eine Lüge spätestens beim Gespräch durchschauen. Ihre Bewerbungsunterlagen sollten immer an die konkrete Ansprechperson (Sie finden diese in der Regel im Jobinserat) gesendet werden. Achten Sie unbedingt auf eine professionelle E-Mailadresse, die idealerweise aus Vor- und Nachname besteht.

Wenn Sie zum Bewerbungsgespräch eingeladen werden, präsentieren Sie sich von Ihrer besten Seite. Das Unternehmen möchte Sie kennenlernen! Bereiten Sie sich auf Fragen wie: „Warum haben Sie sich für die Position beworben?“, „Was sind Ihre Stärken / Schwächen?“ und „Warum sollte sich das Unternehmen für Sie entscheiden?“ vor. Informieren Sie sich vor dem Gespräch unbedingt über die Position und das Unternehmen – am besten über die Unternehmenswebseite. Auch Bewertungsplattformen wie kununu und Social Media Plattformen geben einen guten ersten Einblick. Formulieren Sie auch selbst Ihre Fragen vor (z. B. Verantwortungsgebiet, Einschulung etc.). Man sollte für das Gespräch auch genügend Zeit einplanen – eine Stunde ist meist Minimum.

Sollte es trotz guter Vorbereitung mal nicht mit dem Job klappen, so betrachten Sie die Absage nicht als Wertung Ihrer Person. Nutzen Sie die Erfahrung für Ihre nächste Bewerbung. Damit der Einstieg ins Top-Unternehmen Ihrer Wahl gelingt, lohnt es sich im Vorfeld mit Fachleuten auszutauschen, die in der Materie „Karriere und Beruf“ sattelfest sind. Die Recruiting-SpezialistInnen von Trenkwalder bieten Ihnen ein kostenloses Karriere-Coaching und helfen Ihnen dabei, Ihre Stärken ins richtige Licht zu rücken.

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Iris Brunner, MSc, MA, Leiterin Recruiting Österreich,
Trenkwalder Personaldienste GmbH

 

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben